URL: www.caritas-coesfeld.de/aktuelles/presse/warum-bist-du-so-traurig-mama-9327ca7e-41b1-442e-a204-31f828703452
Stand: 02.05.2017

Pressemitteilung

Warum bist Du so traurig, Mama?

Kinder Fotolia

Damit Familien in dieser schwierigen Phase Unterstützung erhalten, haben Fachkräfte des Caritasverbandes für den Kreis Coesfeld und der Klinik Am Schlossgarten ein spezifisches Gruppenangebot entwickelt. Dieses Gruppenangebot wird jetzt zum vierten Mal durchgeführt.

Das Angebot richtet sich an Kinder, deren Eltern entweder psychisch erkrankt oder seelisch belastet sind. Ziel ist vor allem, die Kinder zu unterstützen, damit eine gesunde Entwicklung möglich wird. Häufig leiden Kinder psychisch kranker Eltern unter Schuldgefühlen. Sie denken, dass sie sich um ihre Mutter oder ihren Vater kümmern müssen und belasten sich mit einer Verantwortung, der sie nicht gewachsen sein können. Dabei kommen ihre eigenen Bedürfnisse häufig zu kurz und die Eltern sind auf Grund ihrer Erkrankung oft nicht in der Lage, das rechtzeitig wahrzunehmen.

Über Sorgen sprechen

In der Gruppe können die Kinder über das sprechen, was ihnen Sorgen macht und Fragen zur Erkrankung der Mutter oder des Vaters stellen. Sie lernen, die eigenen Bedürfnisse zu erkennen und mit Gefühlen wie Angst, Wut, Trauer und Schmerz umzugehen. Daneben erhalten sie die Möglichkeit, mit anderen Kindern eine sorgenfreie Zeit zu genießen und einfach Spaß zu haben. Während der Gruppenarbeit für die Kinder können die Eltern in einer sogenannten "Wartezone" die Zeit nutzen, um sich mit anderen Eltern auszutauschen und mit den Fachkräften ins Gespräch zu kommen. Das Angebot ist kostenlos und wird von erfahrenen Projektmitarbeitern geleitet.

Die Eltern der letzten Gruppenangebote haben diesen Austausch mit den anderen betroffenen Eltern als hilfreich und entlastend erlebt. Einige Eltern haben sich sogar dazu entschlossen, sich aus eigener Initiative nach Beendigung der Gruppe selbständig weiter zu treffen. Auch die Kinder haben die Gruppenarbeit als positiv erlebt und suchen zum Teil von sich aus weiter den Kontakt zu den Gruppenleiterinnen.

Start des Angebotes im September

Die beteiligten Institutionen starten das neue Angebot am 19. September 2017, diesmal mit dem Schwerpunkt der Altersgruppe aus der 5. und 6. Schulklasse. Die Treffen finden bis Januar 2018 wöchentlich am Dienstag von 16:15 Uhr bis 17:45 Uhr in Dülmen statt.

Interessierte Eltern können ihr Kind ab sofort bei Juliane Mertens von der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche des Caritasverbandes für den Kreis Coesfeld, unter 02594/9504215 oder mertens@caritas-coesfeld.de, anmelden.