Schulleiterin Regina Sommer von der Baumberge-Grundschule Havixbeck, Sabrina Hölscher Leiterin der OGS Havixbeck. / CV / Judith Bomholt

Pressemitteilung

Lehrkräften fehlt Unterstützung

„Wir schaffen das nicht allein“, stellt Schulleiterin Regina Sommer von der Baumberge-Grundschule Havixbeck klar. Es geht um die Integration von Flüchtlingskindern in den Schulalltag, die die Lehrkräfte in der Grundschule und OGS vor Herausforderungen stellt, die sie „teilweise an die Grenzen bringen“. mehr

Zwei Frauen im Gespräch  / iStock

Pressemitteilung

Lücken in der Versorgung psychisch Erkrankter

Sie ist ein Opfer langjährigen Missbrauchs. Als junge Erwachsene schafft sie es endlich, sich in einer stationären Therapie behandeln zu lassen. Nach sechs Wochen wird sie, medikamentös eingestellt und krisentherapeutisch begleitet, entlassen. mehr

Christian Germing / CV

Pressemitteilung

Leistung anerkennen – Inklusion fördern

Für eine bessere Integration von Menschen mit Behinderung in den allgemeinen Arbeitsmarkt fordert der Caritasverband für den Kreis Coesfeld eine Anerkennung der Beruflichen Bildung in Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM). mehr

Ein Mann studiert die Kleinanzeigen einer Zeitung / CV / Judith Bomholt

Pressemitteilung

Wohnungsnot im Kreis Coesfeld nimmt zu

Verläuft das Telefonat noch erfolgreich, kommt die Absage meist spätestens nach dem Besichtigungstermin. Für Menschen mit Behinderung ist es schwer, eine bezahlbare Wohnung zu finden. Ebenso für Flüchtlinge, Senioren oder kinderreiche Familien. mehr

Johannes Böcker mit Banner der Aktion "Wählt Menschlichkeit" / CV / Judith Bomholt

Pressemitteilung

Caritas-Aktion „Wählt Menschlichkeit“

Im Vorfeld der Bundestagswahlen startet der Caritasverband für den Kreis Coesfeld die Aktion „Wählt Menschlichkeit“. Darin macht der Verband auf Themen aufmerksam, die zur Benachteiligung bestimmter Personengruppen führen. mehr

Pressemitteilung

Aktion zur Bundestagswahl

Wählt Menschlichkeit - Gegen Ausgrenzung und Populismus

Wählt Menschlichkeit

Vom 16. August bis zum 22. September wird sich die Caritas bundesweit mit Aktionen vor Ort, vor allem aber in den sozialen Medien in den Bundestagswahlkampf einmischen.

37 Tage diskutieren

37 Tage lang lädt die Caritas ein, auf den Facebook-Seiten von Caritas Deutschland zu diskutieren, nachzudenken und sich kritisch auseinanderzusetzen mit Themen wie Zuwanderung und Europa sowie Bildung und soziale Gerechtigkeit. „Gleichzeitig achten wir darauf, wie die Debatten im Wahlkampf laufen. Gerade in Zeiten von Populismus ist es wichtig, Stellung zu beziehen. Unsere freiheitliche, offene Gesellschaft baut auf Solidarität, Mitmenschlichkeit und Respekt. Daran wollen wir erinnern, wenn Debatten entgleisen und Menschen Vorurteile schüren“, macht Neher deutlich.

Caritas-Präsident Peter NeherCaritas-Präsident Peter Neher: "Ich möchte in einer Gesellschaft leben, in der sich die Menschen mit Achtung und Wertschätzung begegnen - gerade dann, wenn Unterschiede deutlich werden.“DCV

Eigene Vorurteile hinterfragen

Die Aktion „Wählt Menschlichkeit“ wird von Caritas-Mitarbeitenden, Bischöfen und Prominenten unterstützt. Auf der Website www.waehlt-menschlichkeit.de finden sich Informationen, Termine und Grafiken, die dazu einladen, eigene Vorurteile mit der Wirklichkeit abzugleichen.

Facebook: @caritas.deutschland
Twitter: @caritas_web 
#waehltmenschlichkeit

Links

Carítas-Aktion

Bundestagswahl 2017

www.waehltmenschlichkeit.de

Stellungnahme

Bundestagswahl 2017

Gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken