Ambulant betreutes Wohnen für psychisch Erkrankte

Das Ambulant Begleitete Wohnen (ABW) will dazu beitragen, dass psychisch erkrankte und psychisch behinderte Menschen ein Leben in ihrem Lebensumfeld möglich ist. Dazu gehören neben der eigenen Wohnung auch eine entsprechende Unterstützung bei der Gestaltung des Tages, Beratung und Begleitung in persönlichen Lebensfragen, sowie eine sinnvolle (all)tägliche Beschäftigung.

Konzept

Das ABW ist ein individuell ausgerichtetes Hilfsangebot für psychisch erkrankte oder suchterkrankte Menschen, die entweder allein oder als Paar in ihrer eigenen Wohnung oder in einer Wohngemeinschaft wohnen möchten.  Besonders ausgebildete Fachkräfte leisten die Betreuung durch Hausbesuche. Dabei richtet sich der zeitliche Umfang nach dem Bedarf des Einzelnen. Mit diesem wird ein Betreuungsvertrag abgeschlossen, dessen Verlauf regelmäßig zusammen überprüft und in einem individuellen Hilfeplan fortgeschrieben wird. Am Ende des Bewilligungszeitraumes werden die erreichten Ziele gemäß dem Hilfeplan besprochen.

Ziele

Psychisch bzw. suchterkrankte Menschen sollen mit einem größtmöglichen Maß an Eigenverantwortung und selbstständiger Lebensgestaltung in die Gesellschaft integriert werden. Dafür ist es wichtig, dass sie in ihrem gewohnten und gewünschten Lebensumfeld wohnen können. Durch eine individuelle Betreuung im alltäglichen Leben ermöglichen wir ihnen eine weitgehende Stabilisierung und Selbstbestimmtheit. Sie erhalten die Unterstützung, die notwendig ist, um die eigenen Fähigkeiten bestmöglich zum Einsatz zu bringen.

Zielgruppe

Zielgruppe des ABW sind erwachsene Menschen mit einer psychischen Erkrankung oder einer Suchterkrankung, die in einer eigenen Wohnung leben möchten.

Angebote

Die Angebote des betreuten Wohnens orientieren sich individuell an Ihrer Situation. Wir bieten Ihnen eine Palette von Möglichkeiten, die Sie je nach Bedarf in unterschiedlicher Weise nutzen können. Um eine effiziente Hilfe für den Einzelnen zu erreichen, ist die Vernetzung des Angebots mit anderen Institutionen und Experten im Sozialraum notwendig.

Zu den Betreuungsinhalten gehören:

  • Unterstützung bei der Beschaffung und Erhalt einer Wohnung
  • Hilfe zur Sicherung der materiellen Existenz und rechtlicher Ansprüche
  • Beratung beim richtigen Umgang mit den eigenen finanziellen Mitteln
  • Förderung und Erhalt der Fähigkeit zur Selbstversorgung und zum selbstbestimmten Leben
  • Hilfe bei der Planung und dem Aufbau einer Tagesstruktur und Freizeitgestaltung
  • Beratung und Entwicklung bei Fragen zum Thema Arbeit; Entwicklung realistischer beruflicher Perspektiven
  • Unterstützung bei der Aufnahme und Gestaltung von sozialen Beziehungen im engeren Wohn- und Lebensbereich sowie in Partnerschaft und / oder Familie
  • Förderung und Erhalt der Teilnahme am gesellschaftlichen Leben
  • Hilfe im Umgang mit Behörden und anderen Institutionen
  • Entwicklung eines Krankheitsverständnisses und der damit verbundenen realistischen Selbsteinschätzung sowie der Erarbeitung von Bewältigungsstrategien
  • Krisenintervention
  • Beratung und Unterstützung beim Umgang mit Konflikten und Stresssituationen
  • Stärkung der Persönlichkeit und Förderung der subjektiven Lebensqualität

Team

Die Mitarbeiter sind in die multiprofessionellen Teams der Fachbereiche Gemeindepsychiatrische Dienste, sowie Hilfen für Menschen mit Suchtproblemen eingebunden. Das Team des ABW ist spezialisiert in den Bereichen Pädagogik, Sozialarbeit, Arbeits- und Beschäftigungstherapie sowie Pflege.

Kosten

Das Betreute Wohnen ist eine ambulante Maßnahme der Eingliederungshilfe nach dem SGB XII. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe ist sachlich zuständig für diese Leistung. Bei einem Hilfebedarf werden die Kosten der Betreuung in der Regel übernommen. 

Erstkontakt

Wenn Sie sich für das ABW interessieren, vereinbaren wir zunächst ein unverbindliches Informationsgespräch und klären