URL: www.caritas-coesfeld.de/aktuelles/presse/gesucht-engagierte-fuer-ein-jahr-c5e1f356-c3e5-4a64-b089-a220aabc4ba5
Stand: 02.05.2017

Pressemitteilung

Gesucht: Engagierte für ein Jahr

Alte Frau und junge Frau halten sich an den HändenZwei, die sich verstehen: Eva Heuermann (l.) besucht die Caritas-Tagespflege. Hannah Sieper hat dort während ihres freiwilligen sozialen Jahrs festgestellt, dass sie unbedingt im sozialen Bereich arbeiten möchte. CV/Gerburgis Sommer

"Kommen Sie, Frau Heuermann, möchten Sie sich in den roten Sessel setzen? Dann lese ich ihnen vor", fordert Hannah Sieper die Besucherin der Tagespflege auf und erntet ein warmes Lächeln. Behutsam hilft sie der älteren Dame beim Aufstehen und geleitet sie zur Sitzecke. Aus der Zeitung vorzulesen, Bewegungsrunden zu gestalten, mit den Gästen zu spielen und kleinere pflegerische Aufgaben, wie das Essen anzureichen, zählen zu den Aufgaben der FSJlerin. Wenn es das Wetter zulässt, geht sie mit den Besuchern gerne im angrenzenden Park spazieren. "Ich finde es wichtig, dass die individuellen Wünsche unserer Gäste erfüllt werden. Viele Menschen hier sind an einer Demenz erkrankt oder körperlich nicht mehr mobil", berichtet Hannah Sieper. Es sind die kleinen Tätigkeiten, Gesten und Hilfestellungen, mit denen Freiwilligendienstleistende den Pflegebedürftigen den Alltag erleichtern und darüber hinaus die Pflege- und Servicekräfte entlasten.

Einblick in den Berufsalltag
Nach der Schule startete Hannah Sieper im vergangenen September ihr Freiwilliges Soziales Jahr in der Tagespflege. Dort werden 14 Personen im Alter von 67 und 94 Jahren gepflegt und betreut. Die Schulabgängerin hoffte, erste Einblicke in den Berufsalltag zu gewinnen und herauszufinden, ob sie sich eine Arbeit im sozialen Bereich vorstellen kann. Diese Erwartungen erfüllten sich recht schnell. "Ich nehme aber noch viel mehr mit, als das Wissen, dass ich mir über die ausgeübten Tätigkeiten angeeignet habe", stellt die 19jährige nach einem Dreivierteljahr fest, "es war eine sehr lehrreiche Zeit und ich bin beeindruckt, wie dankbar die Menschen sind."
Zu den größten Herausforderungen zählte für sie der Umgang mit Demenzkranken. "Ich musste erst lernen, die Menschen nicht zu überfordern und wie man auf sie eingehen kann.", erklärt Hannah Sieper.
Angeleitet wird die Freiwillige von einer ihr zugeordneten Pflegefachkraft, die sie in das Tätigkeitsfeld eingearbeitet hat. In regelmäßigen Gesprächen wird die Tätigkeit reflektiert und es steht immer ein Ansprechpartner zur Verfügung. Hinzu kommen sechs Seminarwochen, in denen die Freiwilligen mit anderen Freiwilligen zusammen treffen und an unterschiedlichen Themenfeldern arbeiten. Für ihr Engagement erhält die FSJlerin ein monatliches Taschengeld ihn Höhe von 430 € und ist beitragsfrei in der gesetzlichen Sozialversicherung versichert.
Ihre Berufswahl hat Hanna Sieper übrigens längst getroffen: Im Oktober wird sie eine Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege beginnen. 

Freie FSJ-Plätze
Der Caritasverband für den Kreis Coesfeld e.V. bietet an sechs Standorten Pflege und Betreuung in der Tagespflege an: Ascheberg, Coesfeld, Havixbeck, Nottuln, Olfen und Südkirchen. In jeder Tagespflege steht ein Platz für Freiwilligendienstleistende zur Verfügung. Interessierte wenden sich an Veronika Reuter, Fachbereichsleiterin Tagespflegen, Telefon: 02541-7205-4160.