URL: www.caritas-coesfeld.de/aktuelles/presse/handlungsleitfaden-zur-drogenpraevention-an-schulen-04936a2f-937e-4ebd-9380-c7792cc05f00
Stand: 26.06.2018

Pressemitteilung

Handlungsleitfaden zur Drogenprävention an Schulen

Menschen sitzen in Reihen in einer Klasse oder einem Seminarraum und hören einem Vortrag zu.anzebizjan / Fotolia

Die Facharbeitsgruppe besteht aus Kreispolizei Kommissariat Vorbeugung, AWO Suchtberatung, Schulsozialarbeit Kreuzschule, dem Beratungslehrer des Oswald von Nell Breuning Berufskollegs sowie der Suchtprävention des Caritasverbandes für den Kreis Coesfeld. Über das Ergebnis hat die Arbeitsgruppe nun alle Schulleitungen weiterführender Schulen im Kreis Coesfeld informiert.

Das Treffen fand am 20. Juni 2018 Uhr im Coesfelder Oswald-von-Nell-Breuning Berufskolleg statt. Ziel der Veranstaltung war es, Schulleitungen prüfen zu lassen, ob der Leitfaden in vorliegender Form für die Schulen praktikabel ist und ihre Vorschläge zur Verbesserung einzuholen. 20 Personen folgten der Einladung - darunter einige Schulleitungen oder Vertreter sowie überwiegend Beratungslehrer und Schulsozialarbeiter.

Schulleiter Marc-André Tews vom Oswald von Nell Breuning Berufskolleg begrüßte als Gastgeber der Veranstaltung und wies auf das Phänomen Cannabis und Schule hin, das kein Problem einzelner Schulen, sondern flächendeckend seit Jahrzehnten vorhanden sei und nach wie vor von vielen Schulen ausgeblendet werde. Dahinter stecke aber vor allem eine Unsicherheit, die mit dem Handlungsleitfaden aufgelöst werden soll.

Dieser wurde anschließend von Andreas Nitz von der Kreispolizei Kommissariat Vorbeugung und Dr. Gerhard Pohl, Leiter der Fachstelle Suchtprävention des Caritasverbandes für den Kreis Coesfeld vorgestellt. Die darauf folgenden Reaktionen der Teilnehmenden waren ausnahmslos positiv. Die Handhabbarkeit sei leicht, weil übersichtlich und auf das Wesentliche reduziert. Sie begrüßten die Initiative, die mehr Vernetzung mit Suchtberatung und -prävention empfiehlt, um angemessenere Reaktionen und Interventionen zu fördern. Der Handlungsleitfaden stellt eine lokale Ergänzung zum Notfallordner der Schulen dar.

Mit dieser Bestätigungen kann der Leitfaden nun während der Sommerferien fertiggestellt und am 20. September 2018 im Oswald-von-Nell-Breuning Berufskolleg in Coesfeld offiziell vorgestellt werden. Die Verteilung des Leitfadens beginnt noch in diesem Jahr - geplant ist, interessierten Lehrerkollegien im Rahmen einer regulären Lehrerkonferenz den Gebrauch zu erläutern. Die persönliche Kommunikation soll Voraussetzung sein, um den Leitfaden einzusetzen.