URL: www.caritas-coesfeld.de/aktuelles/presse/infoveranstaltung-drogenpraevention-an-schulen-f667d832-2036-4901-81e4-d39d8236c1d7
Stand: 26.06.2018

Pressemitteilung

Infoveranstaltung: Drogenprävention an Schulen

Menschen sitzen in Reihen in einer Klasse oder einem Seminarraum und hören einem Vortrag zu.Drogen sind an vielen weiterführenden Schulen ein Thema. Der Arbeitskreis Prävention unterstützt Schulen und Lehrer im Alltag.anzebizjan / Fotolia

Am 20. September sind Schulleiter, Beratungslehrer, Schulsozialarbeiter und interessierte Fachkräfte  eingeladen, sich über Drogenprävention an Schulen zu informieren. Der genaue Titel des Handlungsleitfadens lautet: "Umgang mit Cannabis und anderen illegalen Drogen an Schulen im Kreis Coesfeld."  Er soll für mehr Handlungssicherheit in der schulischen Sucht- und Drogenprävention sorgen. Erste Schulleiter, die den Handlungsleitfaden überprüft haben, gaben positive Rückmeldungen.

Erstellt wurde der Leitfaden von einer trägerübergreifenden Fachgruppe des Arbeitskreises Prävention im Kreis Coesfeld. Ihr gehören Fachleute des Kreispolizei Kommissariat Vorbeugung, der AWO Suchtberatung, der Schulsozialarbeit Kreuzschule, dem Beratungslehrer des Oswald von Nell Breuning Berufskollegs sowie der Suchtprävention des Caritasverbandes für den Kreis Coesfeld an.

Der Handlungsleitfaden wird während der Infoveranstaltung am Donnerstag, den 20. September von 19.00 bis 20.30 Uhr im Oswald-von-Nell-Breuning Berufskolleg in Coesfeld vorgestellt. "Wir berichten auch über aktuelle Entwicklungen im Kreis Coesfeld und werden auf die Substanz Cannabis als Droge Nr. 2 mit ihren spezifischen Konsumformen, Wirkungen und Auswirkungen eingehen", kündigt Dr. Gerhard Pohl, Leiter der Fachstelle Prävention des Caritasverbandes und Sprecher des AK Prävention im Kreis Coesfeld an. Darüber hinaus werden kostenlose Angebote präsentiert, die die verschiedenen Träger der Suchthilfe und Suchtprävention im Kreis Coesfeld den Schulen zur Verfügung stellen.

Anmeldung und Information bei der Fachstelle für Suchtprävention des Caritasverbandes für den Kreis Coesfeld in Dülmen. Petra Nachbar, Email: nachbar@caritas-coesfeld.de, Telefon: 02594-950 4104.