URL: www.caritas-coesfeld.de/aktuelles/presse/kontakt-und-beratungsstelle-mit-angeboten-in-luedinghausen-und-nottuln-4443b092-6f7c-4bdf-83ef-efab4
Stand: 26.06.2018

Pressemitteilung

Kontakt- und Beratungsstelle mit Angeboten in Lüdinghausen und Nottuln

 lila SchmetterlingFotolia

Neue Angebote in Lüdinghausen

Ab März 2018 startet die Kontakt- und Beratungsstelle (KBSt) des Caritasverbandes für den Kreis Coesfeld neue Angebote für Menschen mit psychischen Problemen in der Bahnhofstraße 24 in Lüdinghausen: "Zeit für`s Frühstück" - zu Kaffee und frischen Brötchen lädt die KBSt Interessierte ab dem 5. März immer montags von 9 bis 10:30 Uhr ein, um gemeinsam in die neue Woche zu starten. Es wird zusammen gegessen, geklönt und gelacht. Aber auch Sorgen und Kummer mit der Erkrankung können besprochen werden. Das offene Frühstücksangebot soll es Besuchern erleichtern, neue und positive Begegnungen zu erleben und Kontakte zu knüpfen.

Am Dienstag, dem 20. März, startet außerdem das Gruppenangebot "After work". Dazu sind Interessierte jeden Dienstag von 16 bis 17:30 Uhr eingeladen, um gemeinsam die Freizeit zu planen und zu gestalten. Von Gesellschaftsspielen, Musik hören, Besichtigungen, über Spaziergänge bis zum gemeinsamen Essen ist vieles möglich. Dabei soll die Freude an der gemeinsamen Freizeitgestaltung im Vordergrund stehen. In der Gruppe sind alle Menschen herzlich willkommen, die sich nach einem anstrengenden Tag zusammen entspannen wollen, um einen guten Start in den Abend zu genießen.

Freizeit-Treff in Nottuln

In Nottuln lädt die KBSt zum Gruppenangebot "Hereinspaziert... in Nottuln!" im Sozialbüro in der Heriburgstraße 12. Dies findet jeden Mittwoch von 15 bis 17 Uhr statt und gibt den Besuchern die Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen und gemeinsame Interessen in der Gruppe wahrzunehmen. Durch die Kontakte können neue Freizeitaktivitäten entstehen, die gemeinsam Freude bereiten und sich positiv auf das eigene Leben auswirken. Gleichzeitig gibt die Gruppe Kraft und Platz um zu erleben, wie andere Betroffene mit ihrer psychischen Belastung oder Erkrankung umgehen. Im Oktober 2017 gestartet, haben die Besucher schon viel miteinander unternommen: Dazu gehören Besuche von Besuch von Kulturausstellungen, Spielenachmittage, gemeinsames Backen und Vieles mehr. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Für dieTreffen ist keine Anmeldung erforderlich. Bei Fragen steht Margret Wieneke von der Kontakt- & Beratungsstelle in Dülmen gerne zur Verfügung: 02594 7830120