URL: www.caritas-coesfeld.de/aktuelles/presse/viel-besser-als-ihr-ruf-loehne-in-der-altenpflege-8fb477fa-5f71-4fcc-98d3-fdd91546ba1e
Stand: 26.06.2018

Pressemitteilung

Viel besser als ihr Ruf: Löhne in der Altenpflege

Viel besser als gedacht: Löhne in der AltenpflegeKaum jemand weiß es: Auszubildende in der Altenpflege werden am zweithöchsten bezahlt.Kenzion/Adobe Stock

Tatsächlich gibt es Lohnunterschiede in der Branche, wie ein Diskussionspapier des Verbandes katholischer Altenhilfe in Deutschland e.V. (VKAD) darlegt. Anhand eines Vergleichs zwischen Entlohnungen von Altenpflege-fach- und -hilfskräften sowie Auszubildenden gegenüber anderen Trägern in der Altenhilfe werden Lohnunterschiede innerhalb der Branche dokumentiert.

Im Ergebnis wird ein Teil der Altenpflegekräfte nicht gerecht bezahlt. Für einen beachtlichen Teil der Altenpflegekräfte gilt dieser Satz nicht, beispielsweise für Beschäftigte in der Caritas und der Diakonie. Dies sind in der Altenhilfe der Caritas immerhin bundesweit 115.055 Beschäftigte. "Unsere Auszubildenden gehören zu den Top-Verdienern", erklärt Christian Germing und präzisiert "dies gilt für die Caritas wie für alle katholischen Träger in der Altenhilfe im Kreis Coesfeld."

In einem weiteren Vergleich des VKAD wird gezeigt, dass in der Caritas die Löhne für den frauendominierten Pflegeberuf den Vergleich mit einem männerdominierten Industrieberuf (Mechatroniker) nicht scheuen müssen. Falsche Aussagen über die Entlohnungssituation konterkarieren die dringend notwendigen Bemühungen der Personalgewinnung für die Altenpflege. Es ist deshalb an der Zeit, Widerspruch einzulegen gegenüber ständig wiederholten, aber unzutreffenden Aussagen über die Entlohnung in der Altenhilfe. Der faktenbasierte Vergleich zu Fehleinschätzungen zur Entlohnung in der Altenhilfe ist unter www.vkad.de einsehbar.