URL: www.caritas-coesfeld.de/aktuelles/presse/zukuenftige-altenpfleger-besuchen-die-duelmener-tafel-bfd268e2-2620-4855-bbe5-3e620d41831f
Stand: 26.06.2018

Pressemitteilung

Zukünftige Altenpfleger besuchen die Dülmener Tafel

Junge Menschen stehen vor einem Lieferwagen der Dülmener TafelDie Schülerinnen und Schüler des Caritas Fachseminars für Altenpflege zeigten sich beim Besuch der Dülmener Tafel beeindruckt vom Engagement der Ehrenamtlichen. CV

In Deutschland landen jährlich elf Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll, obwohl sie noch verzehrfähig sind. Gleichzeitig herrscht bei vielen Menschen Mangel. Die gemeinnützigen Tafeln schaffen einen Ausgleich und haben sich zu einer der größten sozialen Bewegungen unserer Zeit entwickelt. Beeindruckt zeigten sich die Schülerinnen und Schüler des Caritas Fachseminars für Altenpflege von dem Engagement in Dülmen. Hier sorgen 90 ehrenamtliche Mitarbeiter dafür, dass Woche für Woche rund 1050 bedürftige Personen in 425 Haushalten mit Lebensmitteln versorgt werden. Dazu sammeln sie in Supermärkten, bei Produzenten und Marktbeschickern überschüssige, aber qualitativ einwandfreie Lebensmittel ein und verteilen diese an sozial und wirtschaftlich benachteiligte Menschen. 

Alle anfallenden Kosten der Tafel, werden durch Spenden, Sponsoren und einen kleinen Geldbetrag der Kunden finanziert. Mit ihrer schnellen und unbürokratischen Hilfe lindern die Tafeln die Folgen von Armut in einer reichen Gesellschaft - und stehen für Solidarität und Mitmenschlichkeit. 

Die  Auszubildenden in der Altenpflege hat das ehrenamtliche Engagement der Mitarbeiter sehr bewegt und zu einer Spendenaktion zugunsten der Tafel inspiriert. Bei einem nachfolgenden Besuch wurden die gesammelten Lebensmittel der Dülmener Tafel überreicht.