Kontakt- und Beratungsstelle für psychisch Kranke

 lila SchmetterlingFotolia

Die Kontakt- und Beratungsstelle will dazu beitragen, dass psychisch erkrankten und psychisch behinderten Menschen ein Leben in ihrem Lebensumfeld möglich ist. Dazu gehören neben der eigenen Wohnung auch eine entsprechende Unterstützung bei der Gestaltung des Tages, Beratung und Begleitung in persönlichen Lebensfragen, sowie eine sinnvolle (all)tägliche Beschäftigung.

 

 

 

Konzept

Die Kontakt- und Beratungsstelle ist ein ambulanter Anlaufpunkt für erwachsene Menschen mit chronisch psychischen Erkrankungen. Sie richtet sich an Bürger aus dem Kreis Coesfeld, die Unterstützung beim Aufbau und in der Pflege sozialer Kontakte oder in der Alltagsstruktur benötigen. Der Zugang zur Kontakt- und Beratungsstelle ist unbürokratisch und kostenlos. Auf Wunsch der Besucher kann die Teilnahme an den Gruppen auch anonym erfolgen. Die Beratungsstelle ist offen zugänglich. Mehrtägige und eintägige Tagesfahrten und Ferienfreizeiten gehören ebenfalls zu den Angeboten.

Ziele

Ziel der Arbeit der Kontakt- und Beratungsstelle ist es, die soziale Teilhabe von Menschen mit einer psychischen Behinderung zu verbessern. Vereinsamung und sozialer Isolation soll entgegen gewirkt werden. Eine Stabilisierung und Besserung der psychischen Verfassung wird durch Hilfen bei der Alltagsgestaltung und dem Aufbau sozialer Beziehungen angestrebt.

Die Lebensqualität der Betroffenen soll verbessert und eine Wiedereingliederung in die Gesellschaft ermöglicht werden.

Team

Das Team setzt sich zusammen aus Mitarbeitern verschiedener Professionen. Aktuell sind in der Kontakt- und Beratungsstelle beschäftigt: Ronja Richelmann (Dipl. Sozialarbeiterin), Christine Langwald-Schulz (Erzieherin) und Margret Wieneke (Heilpädagogin).

Erstkontakt

Wenn Sie Rat brauchen, können Sie gerne einen persönlichen Gesprächstermin vereinbaren oder während der Öffnungszeiten zu uns in die Kontakt- und Beratungsstelle kommen. Dort treffen Sie auch Menschen, die sich in ähnlichen Lebenssituationen befinden.

Ehrenamt

In der Kontakt- und Beratungsstelle arbeiten zurzeit drei ehrenamtliche Mitarbeiter. Sie begleiten verschiedene Gruppenangebote und unterstützen die hauptamtlichen Mitarbeiter. Bürgerschaftliches Engagement ist ausdrücklich erwünscht, wird begleitet und unterstützt. Wenn Sie sich also auch zum Beispiel für die Arbeit in unseren Gruppenangeboten interessieren, dann nehmen Sie gerne Kontakt auf.