Caritas-Werkstatt Lünen

Caritas-Werkstatt Lünen-Brambauer

 

Durch individuelle Beratung und Förderung ermöglicht sie Menschen mit Behinderung die Teilhabe am Arbeitsleben.

Betriebsstätte Lünen-Brambauer

Die Caritas-Werkstatt Lünen-Brambauer wurde als erste der drei Lüner Caritas-Werkstätten mit 120 Arbeitsplätzen für Menschen mit geistiger Behinderung, Körperbehinderung und schwerstmehrfacher Behinderung gebaut. Schwerpunktmäßig wird hier in verschiedenen Arbeitsgruppen in den Bereichen Montage und Verpackung, Elektronik und Näherei gearbeitet. Diese Werkstatt zeichnet sich aber auch durch ihr breit gefächertes Angebot im Bereich der kreativen Arbeit aus. Hier arbeiten Menschen mit schwersten- und mehrfachen Behinderungen. Die dort gefertigten Produkte zeigen ein hohes Maß an Individualität auf.

Betriebsstätte Lünen-Lippholthausen

Die Caritas-Werkstatt Lünen-Lippholthausen ist die jüngste der drei Lüner Werkstätten und wurde im Oktober 2012 eröffnet. Die Werkstatt bietet 100 Arbeitsplätze für Menschen mit geistiger Behinderung und Körperbehinderung. Modernste Technik bietet der Bereich der Beruflichen Bildung, der Grundlage für die sich anschließenden Arbeitsbereiche ist. Die Montagegruppen für die industrielle Produktion bieten nicht nur den Menschen mit Behinderung ein breites Arbeitsangebot, sondern stellen auch einen kompetenten Partner für unsere Industriekunden dar. Das Herz der Werkstatt ist unter anderem die hoch modern ausgestattete Schreinerei. Neben der Produktion TÜV geprüfter eigener Produkte werden hier auch unterschiedlichste Arbeiten für externe Kunden ausgeführt.

Betriebsstätte InduPart

Die Caritas-Werkstatt InduPart wurde 2009 mit 135 Arbeitsplätzen für Menschen mit psychischer Erkrankung gebaut. Neben einer Elektromontage, diverser Montage und Verpackungsgruppen, die in der Zusammenarbeit mit der Industrie einen Schwerpunkt darstellen, wurden in dieser Werkstatt in intensiver Zusammenarbeit mit der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster Experimentierboxen "Magnetismus" entwickelt. Diese Experimentierboxen sowie weitere Produkte "Klassenkisten", die in der Zusammenarbeit mit dem Spectra-Verlag entstehen, werden als Lernmittel in der schulischen Ausbildung eingesetzt. Ein für die Caritas-Werkstätten einmaliges Arbeitsangebot stellt die Floristik dar. Die Arbeitsgruppe zeichnet sich durch ihre kreativen Ideen aus, die unter anderem jedes Jahr während des Adventbasars "Wunderwerke" in der Caritas-Werkstatt Nordkirchen präsentiert werden und dadurch vielen Menschen, auch über die Kreisgrenzen hinaus, bekannt ist.